Fit für die digitale Zukunft

Die digitale Transformation betrifft alle Wirtschafts- und Lebensbereiche. Um Schülerinnen und Schüler auf die Welt von morgen vorzubereiten, sind Schulen aufgefordert, eine frühzeitige Auseinandersetzung mit den Chancen dieser Entwicklung zu ermöglichen. Die Zusammenarbeit mit Unternehmen kann hier eine fruchtbare Rolle spielen.

Bildungspartnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen sind ein wichtiger Bestandteil der beruflichen Orientierung. Sie wurden vor zehn Jahren von Land und Wirtschaft ins Leben gerufen und haben sich als erfolgreiches Instrument für eine gelingende berufliche Orientierung etabliert.

Mit dem Wettbewerb „Bildungspartnerschaften digital“ wollen wir für Sie einen Anreiz setzen, das Potenzial der Digitalisierung zu nutzen, um die Zusammenarbeit von Schulen und Unternehmen zu stärken und so zugleich die berufliche Orientierung weiterzuentwickeln.

Machen Sie mit und sichern Sie für Ihre Schule 5.000 Euro Preisgeld für die Umsetzung Ihrer Projektidee!

Der Wettbewerb „Bildungspartnerschaften digital” findet erstmals im Jahr 2020 statt und wird im Jahr 2021 wiederholt. Er wird vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg in Abstimmung mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und in Kooperation mit dem Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertag, dem Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung Baden-Württemberg, der Landesvereinigung Baden-Württembergischer Arbeitgeberverbände e.V. – Arbeitgeber BW sowie dem Baden-Württembergischen Handwerkstag e.V. ausgerichtet.

Projektideen gesucht

Wie können digitale Tools zur Weiterentwicklung der Berufsorientierung eingesetzt werden? Wie macht man die digitale Transformation begreifbar? Wie können wir den Erwachsenen von morgen die Chancen und Risiken aufzeigen, die die Digitalisierung bringen kann? Und wie kann dafür die Zusammenarbeit zwischen Schule und Unternehmen genutzt werden? Entwickeln Sie gemeinsam mit Ihrem Bildungspartner eine Idee für umsetzbare Projekte!

Dabei müssen folgende Kriterien erfüllt werden:

Die eingereichte Projektidee muss die genannten Kriterien erfüllen, aber nicht bis zum 7. Dezember umgesetzt werden. Die Umsetzung des Projekts kann zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

Beispiel gefällig?

Gemeinsame Videos von Schülerinnen und Schülern mit Auszubildenden

Lehren und Lernen mit digitalen Medien

Digitalisierung von bisher analogen Prozessen

Veranschaulichung von Prozessen der digitalen Transformation im Unternehmen

Gemeinsame Erstellung einer Website durch Firmenvertreter, Auszubildende und Schüler für die Schule

Filme oder andere Medien, die die digitale Transformation der Berufs- und Arbeitswelt erfahrbar machen

Digitales Bewerbertraining durch Unternehmen

Integration von digitaler Technik aus der Arbeitswelt in den Fachunterricht

Entwicklung von Lernprogrammen oder -spielen

Der Wettbewerb auf einen Blick

01
UM WAS GEHT ES?
Bildungspartnerschaften entwickeln gemeinsam Ideen für ein Projekt, das das Potenzial der Digitalisierung nutzt, um die berufliche Orientierung an Schulen weiterzuentwickeln und die Zusammenarbeit von Schule und Unternehmen zu intensivieren.
02
WER KANN MITMACHEN?
Teilnehmen können alle weiterführenden Schulen in Baden-Württemberg, die eine Bildungspartnerschaft mit einem oder mehreren Unternehmen haben oder neu eingehen. Eine Beteiligung neuer Bildungspartnerschaften ist besonders erwünscht.
03
WAS MUSS EINGEREICHT WERDEN?
Eine Skizzierung der Projektidee anhand eines Projektformulars
04
WIE NIMMT MAN TEIL?
Zur Teilnahme am Wettbewerb reichen Bildungspartnerschaften ein Projektformular ein, auf dem sie ihre Projektidee skizzieren. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Das Projektformular kann auf der Website heruntergeladen werden und muss bis zum Einsendeschluss mit Angaben zur teilnehmenden Schule und zum teilnehmenden Betrieb an das Projektbüro gesendet werden:
▪ mit dem digitalen Projektformular auf: www.bildungspartner-digital-bw.de
▪ per E-Mail an: bildungspartner-digital-bw@yaez.com
▪ per Post an:
YAEZ GmbH
Projektbüro Bildungspartnerschaften digital
Kornbergstr. 44
70176 Stuttgart
05
WANN IST EINSENDESCHLUSS?
Einsendeschluss ist der 7. Dezember 2020.
06
NACH WELCHEN KRITERIEN WIRD BEWERTET?
Die Projektideen werden von einer Expertenjury gesichtet. Der Jury ist es wichtig, dass die Projektidee dazu geeignet ist, die Bildungspartnerschaften zwischen Schule und Unternehmen durch das Potenzial der Digitalisierung nachhaltig zu intensivieren und zu vertiefen. Die Schülerinnen und Schüler stehen dabei im Mittelpunkt der Idee. Das Projekt soll dazu beitragen, dass sie die digitale Transformation in allen Wirtschaftsbereichen besser begreifen und ihnen so einen echten Mehrwert in Bezug auf ihre berufliche Orientierung bieten. Wichtig ist auch, dass das Projekt umsetzbar ist und langfristig angelegt werden kann.
07
WAS KANN MAN GEWINNEN?
Insgesamt werden bis zu 30 Schulen prämiert und erhalten ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro zur Realisierung ihrer Projektidee. Die Gewinnerschulen werden Im Frühjahr 2021 im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung geehrt.

Projektidee einreichen

Allgemeines zu Ihrer Bildungspartnerschaft
Bitte geben Sie eine E-Mail Adresse und/oder eine Telefonnummer an, unter der wir Sie erreichen können:
Bitte nennen Sie die Namen und Anschrift Ihrer Partnerunternehmen:
Bitte klären Sie die Teilnahme mit Ihren Partnerunternehmen ab und geben Sie nur mit ausdrücklicher Zustimmung den/die Ansprechpartner*In an.
Besteht bereits eine offizielle Bildungspartnerschaft (mit Kooperationsvereinbarung) zwischen Ihrer Schule und den Unternehmen?

Die Projektideen können auch auf alternativen Wegen (z.B. per E-Mail oder postalisch an das Projektbüro) eingereicht werden. Das Teilnahmeformular als PDF steht hier zum Download zur Verfügung.

Kontakt

Haben Sie noch Fragen zum Wettbewerb Bildungspartnerschaften digital? Kontaktieren Sie gerne unser Projektbüro per Telefon oder E-Mail:

Telefon: 0711 997983-24
E-Mail: bildungspartner-digital-bw@yaez.com