FAQ

VERANSTALTUNG & TERMINE

Um was geht es bei den „Bildungspartnerschaften digital“?

„Bildungspartnerschaften digital“ ist ein Wettbewerb für Schulen und Unternehmen, die eine Bildungspartnerschaft eingehen und gemeinsam Ideen für Projekte entwickeln, die das Potenzial der Digitalisierung nutzen, um die berufliche Orientierung an Schulen weiterzuentwickeln und die Zusammenarbeit von Schulen und Unternehmen zu intensivieren. Beispiele gibt es in der Programmbeschreibung.

Wer steckt hinter dem Wettbewerb?

Der Wettbewerb „Bildungspartnerschaften digital“ wird vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg in Abstimmung mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und in Kooperation mit dem Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertag, dem Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung Baden-Württemberg, dem Arbeitgeberverband Baden-Württemberg, sowie dem Baden-Württembergischen Handwerkstag e.V. ausgerichtet.

Wann findet der Wettbewerb statt?

Der Wettbewerb „Bildungspartnerschaften digital“ findet erstmals im Jahr 2020 statt und wird im Jahr 2021 wiederholt. Der Wettbewerbszeitraum 2020 beginnt am 01. Oktober 2020 und geht bis zur Preisverleihung im Frühjahr 2021.

ANMELDUNG & TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Teilnahmebedingungen & Einverständniserklärungen

Teilnehmen können alle weiterführenden Schulen in Baden-Württemberg, die eine Bildungspartnerschaft mit einem oder mehreren Unternehmen haben oder neu eingehen. Zur Teilnahme am Wettbewerb reichen Bildungspartnerschaften ein Projektformular ein, auf dem sie ihre Projektidee skizzieren. Mit dem Einsenden ihrer Projektidee stimmen die Bildungspartnerschaften den Teilnahmebedingungen und den Hinweisen zum Datenschutz zu.

Die Teilnahmebedingungen finden Sie unter diesem Link.

Wer kann teilnehmen und was muss eingereicht werden?

Teilnehmen können alle weiterführenden Schulen in Baden-Württemberg, die eine Bildungspartnerschaft mit einem oder mehreren Unternehmen haben oder neu eingehen.

Eingereicht werden muss eine Skizzierung der Projektidee anhand eines Projektformulars. Das Projektformular kann auf der Website heruntergeladen werden und muss bis zum Einsendeschluss mit Angaben zur teilnehmenden Schule und zum teilnehmenden Betrieb an das Projektbüro gesendet werden:

Gibt es einen Einsendeschluss?

Ja, der Einsendeschluss für die Projektideen ist der 7. Dezember 2020.

Muss die Projektidee bis zum Einsendeschluss umgesetzt werden?

Nein, die Projektidee muss nicht bis zum Einsendeschluss am 7. Dezember umgesetzt werden. Die Entwicklung einer Projektidee reicht für die Teilnahme am Wettbewerb aus.

Darf man ausschließlich mit einem Bildungspartner teilnehmen?

Nein, Schulen dürfen auch Bildungspartnerschaften mit mehreren Unternehmen eingehen und die Projektideen einreichen.

ABLAUF & BEWERTUNG

Wie geht es nach der Projekteinreichung weiter?

Nach dem Eingang der Projekte erhalten die teilnehmenden Schulen eine Bestätigungsmail mit weiteren Informationen. Bis zum Einsendeschluss werden die eingereichten Projektideen gesammelt und anschließend von einer Expertenjury gesichtet.

Nach welchen Kriterien werden die Projekteinreichungen bewertet?

Der Jury ist es wichtig, dass die Projektidee dazu geeignet ist, die Bildungspartnerschaft zwischen Schulen und Unternehmen durch das Potenzial der Digitalisierung nachhaltig zu intensivieren und zu vertiefen. Die Schülerinnen und Schüler stehen dabei im Mittelpunkt der Idee. Das Projekt soll dazu beitragen, dass sie die digitale Transformation in allen Wirtschaftsbereichen besser begreifen und ihnen so einen echten Mehrwert in Bezug auf ihre berufliche Orientierung bieten. Wichtig ist auch, dass das Projekt umsetzbar ist und langfristig angelegt werden kann.

Wann werden die teilnehmenden Schulen und ihre Partnerunternehmen über die Ergebnisse des Wettbewerbs informiert?

Sobald die Ergebnisse feststehen, jedoch spätestens im Februar 2021 werden die Gewinner durch die YAEZ GmbH benachrichtigt.

GEWINNE & PREISVERLEIHUNG

Was können die teilnehmenden Schulen gewinnen?

Insgesamt werden bis zu 30 Schulen prämiert und erhalten ein Preisgeld in Höhe von je 5.000 Euro zur Realisierung ihrer Projektidee. Die Gewinnerschulen werden im Frühjahr 2021 im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung geehrt.

Wofür dürfen die Gewinner das Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro verwenden?

Das Preisgeld dient der Umsetzung der Projektideen von Schulen und ihren Partnerunternehmen. Das Geld kann zum Beispiel für Material, technische Geräte, Honorare, Mieten und Fahrtkosten verwendet werden.

Wann und wo findet die Preisverleihung statt?

Die Preisverleihung findet im Frühjahr 2021 in Stuttgart statt. Genaue Informationen über Datum, Uhrzeit und Veranstaltungsort erhalten die Gewinnerschulen rechtzeitig vor der Veranstaltung.

KONTAKT

An wen wenden sich die teilnehmenden Schulen, wenn sie Fragen zum Wettbewerb haben?

Kontaktieren Sie gerne unser Projektbüro per Telefon oder E-Mail:

Telefon: 0711 997983-24 | E-Mail: bildungspartner-digital-bw@yaez.com