Teilnahmebedingungen

Wettbewerb

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg veranstaltet in Kooperation mit der YAEZ GmbH einen landesweiten Schulwettbewerb zum Thema digitaler Bildungspartnerschaften. Dabei haben Schulen und ihre Partnerunternehmen die Aufgabe, eine Projektidee zur Nutzung der Digitalisierung für die berufliche Orientierung zu entwickeln und dadurch die Zusammenarbeit zwischen Schule und Unternehmen zu stärken. Mit der Einreichung der Projektidee versichern die Teilnehmenden, dass die Idee zum Beitrag von ihnen stammt und sie diese selbstständig umsetzen werden oder bereits umgesetzt haben. Die Anmeldung ist fortlaufend möglich. Einsendeschluss für die Projektideen ist der 10. Dezember 2021. Eine Jury prämiert insgesamt 32 Wettbewerbsbeiträge, die in einer Preisverleihung im Februar 2022 gekürt werden. Bis zu 30 Gewinnerschulen erhalten jeweils 5.000 Euro Preisgeld für die Umsetzung ihrer Projektidee, mit zwei Sonderpreisen in Höhe von 7.500 Euro werden die beiden besten Projektideen mit Fokus auf die Aspekte „Klimaschutz und Nachhaltigkeit“ sowie „Digitale Transformation“ belohnt (entspricht einer Gesamtfördersumme von 165.000 Euro). Die Gewinnerschulen werden durch die YAEZ GmbH benachrichtigt.

Kriterien

Das Projekt wird in Zusammenarbeit von einer Schule und einem Betrieb entwickelt und realisiert. Das Projekt ist plausibel geplant und umsetzbar. Die Umsetzung des Projekts ist langfristig geplant und das Projekt thematisiert die Digitalisierung und dient der beruflichen Orientierung. Wichtiger Bestandteil sind dabei die genutzten digitalen Elemente. Für die beiden Sonderpreise ist ausschlaggebend, dass das Projekt die Aspekte „Klimaschutz und Nachhaltigkeit“ oder „Digitale Transformation“ besonders berücksichtigt.

Teilnahme am Wettbewerb

Zur Teilnahme am Wettbewerb müssen die Schulen das Teilnahmeformular ausfüllen und über die Webseite oder per E-Mail an das Wettbewerbsbüro schicken. Formlose Einreichungen können leider nicht berücksichtigt werden. Die Teilnehmenden versichern, dass sie über alle Rechte am eingereichten Beitrag verfügen, dass der Beitrag frei von Rechten Dritter ist sowie bei der Darstellung von Personen keine Persönlichkeitsrechte verletzt werden. Falls im Beitrag eine oder mehrere Personen erkennbar abgebildet sind, müssen die Betreffenden damit einverstanden sein, dass der Beitrag veröffentlicht wird. Sollten Dritte Ansprüche wegen Verletzung ihrer Rechte geltend machen, so stellen die Teilnehmenden das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg von allen Ansprüchen frei. Alle Teilnehmenden räumen dem Veranstalter die räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkten, nicht ausschließlichen Nutzungsrechte ein. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg und die Partnerin YAEZ GmbH übernehmen keine Haftung für den Verlust oder eventuelle Beschädigungen an den eingereichten Beiträgen. Soweit der Veranstalter nach Ablauf des Wettbewerbs von den eingeräumten Nutzungsrechten an den Beiträgen keinen weiteren Gebrauch machen will, werden zugleich die gespeicherten Teilnehmerdaten gelöscht.

Veranstalter

Der Wettbewerb wird vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg angeboten:

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg
Neues Schloss, Schlossplatz 4
70173 Stuttgart

Tel. +49 (0)711-123-0

poststelle@wm.bwl.de

Datenverarbeitung

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg und die Partnerin YAEZ GmbH sammeln die Daten und speichern sie auf einem Server. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg und die YAEZ GmbH nutzen diese Daten, um im Falle eines Gewinns mit den Teilnehmenden in Kontakt treten zu können und Teilnehmende im Fall eines Nicht-Gewinns darüber zu informieren.

Schutz der Privatsphäre

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg und die Partnerin YAEZ GmbH verpflichten sich, die Privatsphäre der Teilnehmenden zu schützen und versichern, die Daten im Einklang mit dem Bundesdatenschutzgesetz und der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zu verarbeiten.

Datenschutz

Die Teilnehmenden können die zu der Verarbeitung der Daten gegebene Einwilligung jederzeit widerrufen. Ferner haben sie bezüglich der erhobenen Daten die durch die DSGVO gewährleisteten Rechte auf Auskunft und Berichtigung. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.

Weitere Informationen zum Datenschutz